Uncategorized

Corona und die Podiumsdiskussion


Die Ludwigsburger Kreiszeitung hatte zu einer Podiumsdiskussion am 11.03. geladen. Infolge der Entwicklung bezüglich der CorVid 19 Pandemie – gemeinhin unter dem Begriff Corona bekannt – und den damals aktuellsten Einschätzungen durch das Robert-Koch-Instituts wurde die Veranstaltung kurzfristig abgesagt.

Zuvor wurden Veranstaltungen ab 1000 Teilnehmer untersagt.
Diese Zahl hätten wir vermutlich nicht an Gästen erreicht, aber die Gefahr, insbesondere für die Risikogruppe, von denen man einige erwarten durfte, war zu hoch.

Da die Absage sehr kurzfristig reinkam ging ich davon aus, dass dies viele nicht mehr rechtzeitig erfahren würden und bin trotzdem zur Halle auf der Schray geradelt.

Gerade in solchen Zeiten sollte ein Bürgermeister – und damit natürlich auch ein Kandidat für dieses Amt – für den Bürger da sein und aufklären.

Herr Fuchs hatte die gleiche Idee und verteilte auch noch Süßigkeiten als Wegzehrung für den Heimweg, während wir gemeinsam mit Mitarbeitern der LKZ die Passanten darüber aufklärten, dass die Veranstaltung abgesagt sei und aus welchen Erwägungsgründen dies passierte.

Unsere Mitbewerber Herr Raisch und Herr Obermann kamen ebenfalls, da die LKZ Redaktion sie nicht erreicht hatte.

Natürlich entwickelten sich hierbei auch wieder längere Gespräche mit den Bürgern und als letzter fuhr ich gegen 22 Uhr nach hause.

0 Kommentare zu “Corona und die Podiumsdiskussion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.