Uncategorized

TC Erdmannhausen Jahreshauptversammlung


Den Tennisverein in Erdmannhausen kenne ich ja bereits etwas besser.
Zum Einen ist einer der dortigen Trainer ein Freund von mir, zum Anderen habe ich vorige Woche einige Mitglieder kennenlernen dürfen beim gemütlichen Skatabend.

Ich wurde beim Skatabend auch eingeladen, zur Jahreshauptversammlung zu kommen, und nach etwas Umplanung meiner Termine gelang mir das auch am 06. März.

Neben den Mitgliedern hatten sich auch meine Mitbewerber Herr Reindl und Herr Kohler eingefunden, sowie Bürgermeisterin Hannemann.


Vorstandsberichte


Der Vorstand berichtete ausgiebig vom vergangenen Jahr, den Unternehmungen gerade im Jugendbereich, den bevorstehenden Veranstaltungen und auch von einem kleinen Anstieg in den Mitgliederzahlen.

Ebenfalls wurden Änderungen im Reglement besprochen.
Im Gedächtnis blieben mir die Änderung bezüglich der Spielberechtigung für EU Bürger, sowie die Reduzierung auf 4er Manschaften im Jugendbereich.

Weitere Berichte umfassten kommenden Bedarf an Sanierungsarbeiten im Vereinsheim, wie das Streichen der Holzfassade und das Ausbessern von zwei Löchern sowie ein anstehender Heizungsaustausch.

Der Bericht des Schatzmeisters war äußerst positiv.
Das Geschäftsjahr fiel mit einem besseren Ergebnis aus als geplant und die Verbindlichkeiten des Vereins konnten vollends getilgt werden.

Im Ergebnis verfügt der Verein über ein Barvermögen von circa 40.000 € und ist schuldenfrei.

Im Übrigen gab es viele Mitglieder, die für ihr zurückliegendes Engagement geehrt wurden und mit einer Kleinigkeit beschenkt wurden.


Wahlen


Die anstehenden Wahlen für den neuen Vorstand wurden, da es für jeden Posten nur einen vorgeschlagenen Kandidaten gab, offen abgehalten und verliefen einstimmig.

Ein paar Veränderungen gab es, so zieht sich die Pressewärtin und der bisherige Vorsitzende zurück und ein entsprechendes Stühlerücken vollzog sich.

Ebenfalls wurde ein neuer Trainer vorgestellt, der aus dem Leistungssport kommt.


Anträge


Die Versammlung stimmte über mehrere Anträge ab nach intensiven Diskussionen. Im Einzelnen:

Einführung von 2. Mitgliedschaft

Beantragt wurde die Einführung einer Zweitmitgliedschaft, sofern die Person nachweist, dass er oder sie bereits Mitglied in einem anderen Tennisverein ist.
Hintergrund sind Spieler, die auf die Plätze in Erdmannhausen ausweichen und das Gastspielrecht der Satzung hier Grenzen hat.

Die Diskussion verlief recht lebhaft, so wurden Zweifel am Bedarf und an der Umsetzbarkeit geäußert. Ebenfalls kam der Einwand, dass die Beitragshöhe und die Dauer von kurzzeitig regelmäßigen Spielern nicht im Einklang stünde.

Der Vorstand verwies auf die Gastspieler und letztlich wurde mit 20 zu 6 Stimmen der Antrag angenommen, nachdem ein zuvor eingebrachter Antrag auf Änderung der Tagesordnung wieder zurückgezogen wurde, und soll in einem Jahr noch mal bewertet werden.

Erhöhung der Mitgliedsbeiträge

Beantragt wurde eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge um circa 10 %, womit man weiterhin bei durchschnittlichen Werten im Vergleich zu den umliegenden Vereinen liegt.

Die Diskussion brachte insbesondere zwei Punkte hervor.
Eingeworfen wurde, dass man stagnierende Mitgliederzahlen habe und ein finanzielles Polster da man nun schuldenfrei sei.

Der Einwand wurde abgewehrt mit dem Verweis, dass dem finanziellen Polster auch ein entsprechender Bedarf an Investitionen beim Sanieren von Plätzen und dem Vereinsheim gegenübersteht.

Ein weiterer Einwand betraf die inaktiven Mitglieder. Hierbei handelt es sich um einen kleinen Posten, der kaum ins Gewicht fällt, aber der wegfallen könnte bei Erhöhung der Beiträge da dies die inaktiven Mitglieder verärgern könnte.

Nach Änderung des Antrags darauf die Beiträge der inaktiven Mitglieder nicht zu erhöhen wurde der Antrag mit einer Gegenstimme angenommen.

Haushaltsplan 2020

Der Haushaltsplan 2020 wurde vorgestellt und enthält im Vergleich zum Vorjahr vergleichbare Zahlen. Zudem wird mit einer Bildung von Rücklagen in Höhe von circa 8.000 € geplant.

Da die Zahlen nicht übertrieben optimistisch sind wurde dieser Antrag einstimmig und offen angenommen.


Der Vorstand räumte mir und meinen Mitbewerbern die Gelegenheit ein sich abschließend vorzustellen, wo ich auf meinen Bezug zum TC Erdmannhausen einging und die komplizierte Situation beim Thema Tennishalle ansprach.

Sollten Sie diesen Bericht gerade lesen ohne nähere Kenntnisse:

Der Tennisverein benötigt eine Tennishalle um auch in den Wintermonaten trainieren und spielen zu können.

Leider fehlt es wie so oft in Erdmannhausen an einem geeigneten Grundstück. Die umliegenden Grundstücke stehen entweder nicht zur Verfügung oder sind so klein, dass der Verein auf ein Drittel der vorhanden Plätze zukünftig verzichten müsste.

Dies hieße konkret, dass eine komplette Mannschaft weniger parallel trainieren konnte, was natürlich einen erheblichen Verlust bedeuten würde.

Naja und in der anschließenden Runde besprach ich mit Roland Engesser, dass er mich bitte unabhängig vom Wahlausgang für zukünftige Skatabende einplanen sollte und hab mir den 27.03. deshalb schonmal in den Kalender eingetragen.

0 Kommentare zu “TC Erdmannhausen Jahreshauptversammlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.